© 2019 Rebecca Weingartner, Design by Salome Dellenbach

Rebecca Weingartner

Choreografie & Zeitgenössischer Tanz

Rebecca Weingartner studierte zeitgenössischen Tanz an der Tanztheaterschule in Zürich und an der ARTEZ, Hochschule der Künste Arnheim sowie Physical Theatre an der AHK, Hochschule der Künste in Amsterdam. Sie arbeitete u.a. mit Choreografen wie Tabea Martin, Cie.7273, Anna Röthlisberger, Angelo Iacono, Kollektiv Mamaza (Fabrice Mazliah, Roberta Mosca), Filippo Armati, Alexandra Pirici- In der Spielzeit 2011/12 war sie im Ensemble der Tanzkompanie am Theater St. Gallen unter der Leitung von Marco Santi engagiert. Ihre erste choreografische Arbeit, das abendfüllende Stück «The best is yet to come» erarbeitete sie gemeinsam mit dem welschen Performer Léonard Bertholet und wurde 2012 am Theater Roxy Birsfelden gezeigt. Das Solo «Hope Instruction» war als Kurzversion 2015 und 2016 am Tanzhaus in Zürich, in der Dampfzentrale in Bern und am Roxy zu sehen. Am Theater Roxy entwickelte sie „Hope Instruction“ 2017 zu einer abendfüllenden Produktion weiter. Regelmässig arbeitet sie mit Martin Schick zusammen, zuletzt für "Freedom of Movement" am Tanzhaus Zürich im Rahmen von Zürich Tanzt 2018 / 2019. Als Choreografin ist sie Teil vom Collectif Inouite, dessen aktuelles Stück  „Rehearsal for a better world“ zum PREMIO Halfinale 2018 eingeladen wurde. Für die Tanzakademie, dem Vermittlungsprojekt der Kaserne Basel, entwickelte sie 2017 für "Home" eine Choreografie unter der künstlerischen Leitung von Tabea Martin, 2018 für "Jäger & Sammler" unter der künstlerischen Leitung von Joshua Monten und 2019 "Who We Are" (künstlerische Leitung: meser / fleischlin). Für das Wildwuchs Festival 2019 entwickelte sie das Stück "Wir Sind Viele", ein inklusives Stück mit Patient*innen und Mitarbeiter*innen der Univerisitären Psychiatrischen Klinken, Basel. Aktuell probt sie gemeinsam mit dem schwedischen Tänzer Benjamin Lindh Medin für "Equality", ein Stück für junges Publikum, mit dessen Work-in-progress sie an das YOUNG DANCE ZUG Festival im September 2019 eingeladen sind.

http://www.youngidzug.com/gesamtprogramm

Kontakt